Evangelischer Friedhof Maxhütte-Haidhof belegt 2. Platz bei landesweitem Wettbewerb

Der evangelische Friedhof Maxhütte-Haidhof belegt einen herausragenden 2. Platz beim landesweiten Wettbewerb "Unser Friedhof - Ort der Würde, Kultur und Natur" 2015.

In der Urteilsbegründung der Jury heißt es: "Der Evang. Friedhof Maxhütte-Haidhof wurde 1906 im Kirchenumfeld errichtet und seitdem zweimal erweitert, zuletzt im Bereich des ehemaligen Pfarrgartens mit Erdgräbern ohne Steineinfassung, Urnenerdgräbern und Baumbestattungen. Der Friedhof ist gut eingebunden in Kirchenumgriff und Wohnbebauung. Die Evang. Luth. Kirchengemeinde legt als Träger des Friedhofs großen Wert auf die Durchgrünung der Anlage und eine ökologische Bewirtschaftung. Eine Besonderheit sind dabei Obstbäume im Friedhofsbereich. Früher standen sie im Pfarrgarten, jetzt sind sie im Friedhof ein Symbol für die Bäume im Paradies."

1., 2.und 3. Sieger werden mit einem Bronzerelief und einer Staatsurkunde ausgezeichnet. Die weiteren Teilnehmer erhalten Plaketten und Urkunden.  Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Schwandorf plant am 30. Oktober 2015 die Abschlussveranstaltung für alle Wettbewerbsteilnehmer aus dem Landkreis.

Tags: 
Veranstaltungsdatum (optional): 
19. Juni 2015