Pädagogisches Konzept

Durch unsere pädagogische Arbeit sollen die Kinder

  • lernen, durch Religiösität, Emotionalität, soziale Beziehungen und Konflikte  wertorientiert und verantwortungsvoll zu handeln
  • über Sprache, Informations- und Kommunikationstechniken  Sprach- und Medienkompetenz zu erwerben
  • über Beispiele aus Umwelt, Naturwissenschaften und Technik lernen zu fragen und zu forschen
  • künstlerisch aktiv zu sein
  • durch Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport und eine gesunde Lebensweise stark zu sein                                                

(angelehnt an den Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan)



Dies geschieht beispielsweise durch:

  • Andachten und gemeinsame Gottesdienste im Jahreskreis, die die Kinder musikalisch mitgestalten
  • Vorschulangebote in verschiedenen Bereichen
  • regelmäßige Büchereibesuche und Bücherausleihe
  • den Besuch einer speziell dafür ausgebildeten Lesepatin (14tägig)
  • Müslifrühstück

Aktivitäten im Jahreskreis

  • Waldwoche
  • Schnuppertag
  • Übernachtung der Vorschulkinder
  • Schulbesuch der Vorschulkinder

Beobachten und dokumentieren der kindlichen Entwicklung

  • verschiedene Beobachtungsbögen und Tests
  • Portfolio (u.a. Vorschulmappen)

 

Die Elternarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.

Dazu gehören:

  • Aufnahmegespäch
  • regelmäßige Elterngespräche
  • Tür- und Angelgespräche
  • Elternabende
  • schriftliche Medien
  • jährliche Elternbefragung

 

Kooperationen

Fachstellen

  • Logopäden
  • Ergotherapeuten
  • SVE (Schulvorbereitende Einrichtung)
  • Frühförderstelle
  • msH (mobile sonderpädagogische Hilfe)

Institutionen

  • andere Kindergärten im Stadtgebiet
  • Grundschule
  • Sportvereine

Ämter und Behörden

  • Jugendamt
  • Gesundheitsamt
  • Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst

andere:

  • Zahnarzt (Prävention für gesunde Zähne)
  • Johanniter-Unfallhilfe (Ersthelfer von Morgen/1. Hilfe Kurs für Kinder)