Willkommen

Herzlich willkommen bei der evangelischen Segenskirche in Maxhütte-Haidhof

Unsere Gottesdienste finden Sie auch hier: -> Gottesdienstübersicht

Diesen Sonntag ist wieder Kindergottesdienst für alle Grund- und Vorschulkinder.

Wer war dieser barmherzige Samaritaner?

Findet es mit Friederike heraus, am Sonntag (15.5.) von 9:30 – 10:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Dr.-Kurt-Schumacher-Str. 6.


Wir haben notgedrungen eine Spendenaktion für unseren schönen Turm gestartet. Vielen Dank an Marcel Lüders für die eindrücklichen Bilder und Fotoaufnahmen, die den vorhandenen Schaden deutlich gemacht haben.


Unsere nächste Veranstaltung des Klima Klub im Städtedreieck.

Herzliche Einladung! Kaffee im Grünen und Austausch bei einer Tasse Kaffee oder Tee…

Wie kann der eigene Garten ein Tier- und Pflanzenparadies werden?


Die Jahreslosung lautet:

„Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ – Johannes 6,37

Sammlung für den Verein Kriegskindernothilfe e.V. –

Herzlichen Dank an alle hilfsbereiten und großzügigen Menschen, die Spenden gebracht und Zeit investiert haben, alles auf den Weg Richtung Ukraine zu bringen!

Wenn Sie die Menschen aus der Ukraine weiterhin unterstützen möchten, finden Sie hier einige Hinweise und Anlaufstellen im Landkreis Schwandorf.

 

 

 

 


Es gibt eine neue Eltern-Kind-Gruppe. Zur Einladung und Info geht’s -> hier.

 

Ab 1.9.2022 gibt es freie Stellen für SEJ- oder Berufspraktikant*innen in unserem Kindergarten und in der Kinderkrippe Regenbogen .
Auch eine FSJ-Stelle für 18-27-Jährige in Zusammenarbeit mit Kindergarten und Kirchengemeinde können wir anbieten.

Weitere Informationen hier:

ab 1.09.2022 SEJ- und Berufs-Praktikum

ab 1.09.2022 FSJ-Stelle

Zum baldmöglichsten Termin suchen wir eine Kinderpflegerin für den Kindergarten. Zur Ausschreibung gehts hier.

 

Aktuelle Abstandsregelungen im Gottesdienst

Die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske im Kirchenraum ist weggefallen.

Wir bitten Sie aber weiterhin möglichst Abstand zu wahren und – wo das nicht möglich ist – eine FFP2-Maske zu tragen.