Willkommen

Raus ins Grüne

Wenn Sie bei gutem Wetter draußen einmal einen Gottesdienst feiern möchten, ist der Spazier-Gottesdienst die praktischste Möglichkeit. Sie können die Route und Wegzeit den eigenen Bedürfnissen anpassen. Sie können sich mit Ihrer Familie auf den Weg machen, alleine oder wie sie möchten… Der Ablaufzettel leitet Sie mit sieben Stationen mit Gebeten, kurzen Impulsen und Anregungen durch diesen ganz persönlichen Gottesdienst. Am Ende können Sie und gerne Ihre Eindrücke mitteilen!

Gottesdienstblätter für den Spaziergottesdienst finden Sie im Vorraum der Kirche oder hier zum Download.

Am 13. Mai ist Christi Himmelfahrt!

Auch da geht es raus – raus in ökumenischer Weite.

Auf dem ökumenischen Besinnungsweg treffen wir uns nicht ganz in der Mitte, aber bei Station 8 (Gartenweg) zu einer ökumenischen Andacht im Freien.

Startpunkt in Maxhütte-Haidhof, bei der Segenskirche oder bei der alten St. Barbara Kirche ist um 15 Uhr. Die Andacht findet um 15:30 Uhr statt.

***

Bei allen gottesdienstlichen Veranstaltungen – drinnen wie draußen – müssen wir unser Hygiene-Schutzkonzept einhalten, wenn wir als Gemeinde feiern:

z.B. kein Gemeindegesang, FFP2-Maske tragen und natürlich 1,5m Abstand. Alles weitere können Sie hier nachlesen: Hygienekonzept

***

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“

Die Jahreslosung aus der Bibel (Lukasevangelium 6,36) gibt uns einen Hinweis, wie wir durch diese unsichere Zeit kommen.

Wir brauchen als Menschen in unsicheren und überfordernden Zeiten Barmherzigkeit und Geduld – mit uns und anderen.

Und wir können nicht nur aus unserer eigenen Kraft heraus leben.

Gerade wenn wir an die Grenzen der Belastbarkeit stoßen und wollen, dass der Ausnahmezustand endlich vorbei ist.

In dieser Ratlosigkeit und Anspannung ist Gott nicht fern, sondern sieht uns voller Barmherzigkeit an.

Wir können ihn um Kraft und Segen bitten, schwierige Situationen gemeinsam und mit Gott an der Seite durchzustehen.